#KUS19, solide Statik der “Architektur des Recruitings”

#KUS19. Zwei Tage “Architektur des Recruitings” in den Design-Offices in Köln. Zwei Tage Prüfstand und Neuausrichtung für Fundamente, Statik, Fassade, Energiehaushalt, Ausbau, Kunst und Bewohnerfreundlichkeit des eigenen Recruitings – zusammen mit Führungskräften aus der HR-Branche. Es war sehr erhellend und anregend. Wir danken allen voran unseren Kunden, die das Event besucht haben. Ihrentwegen haben wir dieses Branchen-Event ins Leben gerufen und wollen es weiterhin mit Leben füllen. Daher auch der Name: (Führungskräfte- und) “Key-User-Summit”. Wir danken Markus Väth, dafür dass er inhaltlich wichtige Akzente gesetzt hat. Zuletzt natürlich allen Compana-Mitarbeitenden, die sich so lange dafür reingehängt und es zum Erfolg geführt haben. Nach und nach werden wir hier Keynotes, Videos und andere Inhalte sammeln. Wir beginnen mit Axel Trompeters Eröffnungsimpuls, einem Fotoalbum und einer Kennzahlenübersicht ganz unten.

Veranstaltungs-Fundament

Den Grundstein legt Axel Trompeter mit seiner Eröffnungskeynote (im Video, 25 Minuten. Wenn Sie keine Cookies zugelassen haben, fehlt das Video hier. Rufen Sie das Video in dem Fall bitte über unseren Youtube-Kanal auf). In aller Kürze:

“Für was stehen wir als Recruiting-Unternehmen?”, diese Frage muss ganz am Anfang geklärt werden. Bevor ein Haus steht, so Trompeter, wird in geeigneten Boden ein Loch gegraben und ein Fundament gegossen. Auch eine ordentliche Statik entscheidet darüber, wie tragfähig das Recruiting sein wird. Dies sind die Standard-Abläufe Ihres Recruitings, aber auch die in der HR-Software persoprofiler definierten Prozesse.

Fundament und Statik sollten durchdacht und stabil sein, bevor über einen Ausbau nachgedacht wird. In der Personaldienstleistung denken einige immer wieder mal zum Beispiel an den Bereich “Medical”.

Die Fassade, zum Beispiel die Stellenanzeige, ist im besten Fall so einladend, dass jeder, den Sie damit erreichen wollen, Ihr Haus auch betritt. Dessen Innenarchitektur sollte zu dem passen, was die Fassade verspricht. Sonst ist die Enttäuschung groß und ein Verlust des Gastes wahrscheinlich. Die Kunst in der Architektur des Recruitings ist es, alle Elemente aufeinander abzustimmen. Einer der wichtigsten Punkte ist, dass sich alle Bewohner in der Recruiting-Architektur wohlfühlen: Recruiter, Bewerbende, Kunden. Dazu gehört natürlich auch die Frage: Wie sieht es mit der Effizienz Ihres Energiehaushalt aus? Wie viel Energie müssen Sie aufbringen, um ein Raumklima für alle zu schaffen, das auch im Winter angenehm ist?

Bitte akzeptieren Sie die statistics, marketing cookies um dieses Video anzuschauen.

Weiterlesen

CHANGE 2019 – Pre-Event vor IGZ-Süd in Nürnberg

Change Pre-Event vor IGZ Süd Compana Tutum Landwehr

+++
CHANGE 2019 findet leider nicht statt. Frau Dauch hat uns aber dankenswerter Weise ein sehr erhellendes Interview über Erfolgsfaktoren beim Change-Management gegeben. Nicht verpassen!
September ist DER HR-Veranstaltungsmonat: Europas größte Personal-Messe „Zukunft Personal Europe“, HR-Night, HR-Tec-Night, IGZ-Süd gleich anfang Oktober. Wir spüren daher eine gewisse Veranstaltungsermüdung in Form zu weniger Anmeldungen für CHANGE 2019. Da die Zusammenarbeit mit Tutum stark war und wir großes Potenzial für die Branche sehen, werden wir das Format aller Voraussicht nach 2020 neu anpacken. +++

Ohne Veränderung geht es nicht, ganz sicher auch nicht bei Zeitarbeit und Personaldienstleistung: Digitalisierung auf allen Ebenen, die angespannte Fachkraftsituation, AÜG-Reform, DSGVO, Zeiterfassung, Google for Jobs … All das lässt keinen Zweifel daran, dass Veränderung unserer Prozesse und Organisationsstrukturen zunehmend Teil unseres Alltags sein wird. Dabei kann es schnell passieren, dass man im Veränderungs-Prozess seinen eigenen Fokus verliert. Wir müssen also lernen, Veränderungen zu managen. Damit können wir nicht nur besser auf diese reagieren, sondern sie maßgeblich mitgestalten. Ein echter Wettbewerbsvorteil.

Der Recruiting-Software-Spezialist Compana Software GmbH präsentiert aus diesem Grund gemeinsam mit dem etablierten Dokumentenverwalter tutum GmbH (übersetzt: “Ein sicherer Ort”) und der ERP-Größe Landwehr Software GmbH CHANGE 2019 das sehr kompakte Pre-Event am Vortag des IGZ-Süd in Nürnberg. Die Veranstaltung ist für Sie als Brancheninsider kostenlos (zwei Personen pro Unternehmen. Falls Sie mehrere Personen anmelden möchten, sprechen Sie uns an)PARTNER Change 2019 Pre-Event vor IGZ Süd compana tutum landwehr

Dabei wird es nicht nur darum gehen, wie die Gastgeber-Unternehmen auf die neuen Branchen-Anforderungen reagieren und wo die Mehrwerte für Sie liegen. Wir wollen in Speedworkshops hinhören, wo Ihre Fragen und Bedürfnisse liegen und im Dialog mit Ihnen gemeinsam Lösungs-Impulse erarbeiten. So können Sie auch sehen, wie andere in der Situation reagieren, in der sie vielleicht auch gerade stecken. Melden Sie sich, Ihre Managementkollegen und Führungskräfte an: events@compana.net / 0221/297 8070.

 

Change 2019-Speakerin Andrea Dauch

Change Pre-Event vor IGZ Sued Andrea Dauch compana tutum landwehrAndrea Dauch ist langjährige Beraterin für Change-Prozesse. Sie wird mit Ihrem Vortrag die Vorzeichen für die Veranstaltung setzen und im Anschluss einen der drei Workshops mit Ihnen durchführen. Davor war sie über ein Jahrzehnt beim größten Personaldienstleister Randstad beschäftigt und kennt die Erfahrungs- und Bedürfniswelt von Zeitarbeitsunternehmerinnen und -Unternehmern.

Im Hause Piening, ebenfalls eines der Top-Personaldienstleistungsunternehmen in Deutschland, schätzt man die Beratungsleistungen Andrea Dauchs:

“Mit Frau Dauch ar­bei­ten wir seit Anfang 2016 sehr er­folg­reich zu­sam­men. Wir schätzen ihre fun­dier­te Pra­xis­er­fah­rung, ihren strategischen Ansatz und das lösungsorientiere Arbeiten. Durch ihre em­pha­ti­sche und wert­schät­zen­de Ar­beits­wei­se hat Frau Dauch sehr schnell das Ver­trau­en un­se­rer Führungs- und Vertriebs­mann­schaft ge­win­nen kön­nen. Aus dem ersten Beratungsauftrag resultierte schon nach wenigen Monaten der Umsetzung positive Effekte für unser Betriebsergebnis. Durch diese Erfahrung haben wir die Zusammenarbeit in Beratung, individuellem Coaching und Workshops weiter ausgebaut. Wir sagen danke und planen auch in den nächsten Jahren mit ihrem Input.” Quelle: Referenzen auf https://www.plan-dauch.de/

Weiterlesen

KUS19 – “Architektur des Recruitings” – neben dem Kölner Dom

Die Entwicklung unserer Recruiting-Software persoprofiler laufend an den Bedürfnissen von Kunden und den Zukunfts-Erwartungen der Branche auszurichten, ist eines unserer größten Anliegen. Daher laden wir Entscheider/-innen, Admins und User/-innen unter unseren Kunden laufend dazu ein, uns ihre Ideen zu Produktverbesserungen mitzuteilen. Das ist auch ein wesentlicher Bestandteil des diesjährigen KUS (Key-User Summits), das am 24. und 25. September in den Design Offices, gleich neben dem Kölner Dom, stattfinden wird. Wir wollen Sie mit dem KUS19 wieder verwöhnen, Ihnen danke sagen, eine Brancheninsider-Netzwerk-Plattform bieten, mit Ihnen zurück-, aber vor allem auf die Gegenwart und Zukunft der Branche schauen und wichtige Themen beleuchten. Nehmen Sie diese Gelegenheit wahr, mit uns und Gleichgesinnten gemeinsam Recruiting-Geschichte zu schreiben. 

Während wir uns im letzten Jahr thematisch in die Lüfte aufgeschwungen haben, bleiben wir 2019 mit dem Thema “Architektur des Recruitings” auf dem Boden. 

Wenn Sie noch nie dabei waren, oder noch einmal zurückblicken wollen, lesen Sie hier unseren Rückblick und die Keynotes des #KUS18.

Damit Sie auf dem Laufenden bleiben, werden wir in diesem Artikel laufend neue KUS19-Details hinzufügen. 

 

Was bewegt Sie?
Ihr Beitrag zu unseren Beiträgen

KUS19 IHR THEMANeben der Positionierung von New Work in der “Architektur des Recruitings”, der strategischen Vision Axel Trompeters und des Compana-Managements und neben der Netzwerk-Plattform, wollen wir Ihnen hochbrisante Themen anbieten, die einen aktuell hohen Gesprächsbedarf erzeugen. 
 
Natürlich werden wir Themen wie das neue Portal, die explorative Suche und das explorative Matching in persoprofiler, Google for Jobs und andere Entwicklungen in der HR-Branche bei unseren Beiträgen und Speed-Workshops, wo es passt, auch im optionalen HandsON-Slot für Praktiker/-innen berücksichtigen.
 
Uns ist aber wichtig, schon vorher zu wissen, welche Anliegen Sie mitbringen. Folgen Sie bitte diesem Link, um uns Ihre Themenwünsche zu übermitteln oder halten Sie diese in der Anmeldung fest.

 

Für Ihre Reiseplanung

Die vollständige Agenda werden wir hier noch nicht verraten. Dafür brauchen wir ohnehin noch Ihren Beitrag (weiter unten). Allerdings fragen Sie zurecht nach den groben Zeiten, damit Sie Ihre Reise planen können. 

Wie im letzten Jahr freuen wir uns, Sie am 24.09. um 12:00 Uhr zu begrüßen. Damit sind wir Ihrem Wunsch nachgekommen, mit Zeit ankommen und in Ihrem Hotel einchecken zu können, bevor es bei uns mit Häppchen und Begrüßungsgetränk losgeht. Die Veranstaltung endet am Folgetag um 15:00 Uhr.

 

Keynote-Speaker Markus Väth

Think-Tank-Visionär, Organisationscoach und Autor Markus Väth Keynote-Speaker KUS19 Compana persoprofilerWir freuen uns, dass wir Think-Tank-Visionär, Organisationscoach und Autor Markus Väth als Keynote-Speaker und Workshopleiter gewinnen konnten. Die Rezensionsschlaglichter wecken freudige Erwartungen. Die bisherigen Gesprächen bestätigen seine Kompetenz und eine wunderbare Mindset-Passung.

“Kluge Gedanken, wichtige Anregungen”
Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Unabhängig, ehrlich, sehr motivierend” 
Justizministerium Baden-Württemberg

“Authentisch, sympatisch, fundiert”
RheinChemie

KUS19 Interview New WorkIm Vorfeld durften wir Väth ein paar Fragen stellen, um ihn ein bisschen besser kennenzulernen. Lesen Sie hier das Interview.

Beim KUS19 wird Väth seine Keynote über New Work und die Zukunft des Recruitings halten.

Weiterlesen

Companas Team und Software kennenlernen – LIVE. Messen und Recruiting-Events 2019

An dieser Stelle updaten wir unsere Beteiligungen an Messen und anderen Recruiting-Events 2019.

Wir freuen uns immer, Ihnen persönlich zu begegnen, mit Ihnen über Branchenentwicklungen zu sprechen und Ihnen unsere Antworten darauf zu präsentieren.

Zukünftige Veranstaltungen

(weiter unten finden Sie die vergangenen Veranstaltungen mit Compana-Beteiligung):

 

 

Zukunft Personal Europe 2019

20-jähriges Jubiläum, Köln, 17.+19.09.2019

Companas Key-User-Summit #KUS19 – Königin unserer Recruiting-Events 2019

Alle Infos –>

Köln, 24.+25.09.2019, neben dem Kölner Dom

Dass wir die Entwicklung unserer Recruiting-Software persoprofiler laufend an den Bedürfnissen von Neu- und Bestandskunden und den Zukunftserwartungen der Branche ausrichten, hat sich in deutlich über zehn Jahren persoprofiler herumgesprochen. Wir laden die Entscheider und User unter unseren Kunden laufend dazu ein, uns Ihre Ideen zu Produktverbesserungen mitzuteilen.

Das ist auch ein wesentlicher Bestandteil unseres jährlichen KUS (Key-User Summits), das 2019 am 24. und 25. September in den Design Offices gleich neben dem Kölner Dom stattfinden wird.

Nehmen Sie diese Gelegenheit wahr, um mit uns gemeinsam Recruiting-Geschichte zu schreiben. Wir geben uns mit dieser Veranstaltung für Sie besonders viel Mühe, wollen Sie verwöhnen, Ihnen danke sagen, Wenn Sie noch nie dabei waren, oder noch einmal zurückblicken wollen, lesen Sie hier unseren Rückblick und die Keynotes des #KUS18

Change 2019, das Recruiting Pre-Event zum IGZ-Süd. Präsentiert von Compana Software GmbH, tutum GmbH, Landwehr Software GmbH

+++ entfällt +++ Weiterlesen

KUS18 – Digitalisierung und Gänse

Knapp fünfzig Kunden haben im Flugzeug Platz genommen, als das Licht ausgeht und das Key-User Summit endlich beginnt. Wir befinden uns nicht wirklich in einem Flugzeug, aber Flugmetaphern dominieren in diesen beiden Tagen die Veranstaltung in den Design Offices Frankfurt. Axel Trompeter ist weder Naturfotograf noch -Forscher, auch kein Tierpfleger. Trotzdem kreist die Opening Keynote des Compana-Geschäftsführers um Gänse. Es wird das ungewöhnlichste Thema bleiben – und gleichzeitig der inhaltlich stärkste KUS18-Moment. Das zeigt die digitale Auswertung der Teilnehmer-Rückmeldungen. Laut dieser Auswertung erhielten allerdings auch alle weiteren Inhalte und Workshops zu technischeren, visionären und Trend-Themen gute bis sehr gute Noten (siehe Ende des Beitrags).

Haben sich die Gänse ins Recruiting verflogen?

Gänse brechen in neue Gefilde auf, wenn es noch gar nicht nötig scheint. Das ist Grundschulwissen und doch bedeutet es im Zusammenhang des Summits mehr. Compana will sich an den Zugvögeln ein Beispiel in Sachen Zukunftsorientierung nehmen und möchte das nicht alleine tun, sondern gemeinsam mit seinen Kunden. Auch Gänse fliegen nicht alleine, sondern sparen durch die V-Formation etwa ein Drittel ihrer Kraft. Alleine würden sie den Weg gar nicht schaffen. Die Wertschöpfung der Vögel füreinander ist damit enorm.

Dabei fällt auf, dass die formationsanführenden Vögel still sind, während sich die nachfolgenden dagegen sehr laut verhalten. Manche Wissenschaftler gehen davon aus, dass diese die anführenden Vögel anfeuern. Eine unglaubliche Wertschätzung. Verblüffend ist die Lernbereitschaft der Gänse. Verlieren sie Gruppenmitglieder, zum Beispiel beim Flug durch Offshore-Anlagen, umfliegen sie diese im Folgejahr. Um Energie zu sparen, lernen sie neue Wege. So umfliegen sie manchen Gebirgszug nicht mehr, sondern folgen Straßen, weil sie gelernt haben, dass sie so mit geringerem Aufwand schneller ans Ziel kommen.

Gänse erwerben im Laufe ihres Lebens die Fähigkeit, Magnetfelder zu sehen. Diese erfahrenen Vögel übernehmen dann die Verantwortung, den Schwarm zu führen. Und die Jüngeren müssen darauf vertrauen, dass der Weg stimmt, auch wenn sie das Orientierungssystem noch nicht erkennen. (Hören Sie sich hier die gesamte Eröffnung an und blättern Sie weiter unten durch die Keynote.)

 

Weiterlesen

Heimspiel auf der Zukunft Personal 2018

So eine “größte Fachmesse für Personalwesen in Europa” hat schon etwas für sich. Erstrecht, wenn sie fast vor der eigenen Haustüre stattfindet. Seit vielen Jahren schon ist die Compana in Köln aktiv. Seit 2015 ist sie sogar mit einer eigenen Niederlassung vertreten. Die Schwerpunkte der Kölner Compana Software Agency liegen auf Entwicklung und Sales. Daher gab es einerseits erwartungsgemäß Wiedersehen mit vielen der mittlerweile über 5000 Usern und Geschäftsführern. Andererseits entstanden durch einen Strauß Faktoren auch viele neue Kontakte. Dino Sanna, der stellvertretende Geschäftsführer:

“Viele Details haben diese Messe für uns erfolgreicher gemacht als in den Jahren zuvor. Zum einen befand sich unser Stand in unmittelbarer Nähe zu Ständen unserer strategischen Partner, wie Landwehr und E+S, mit denen unsere Recruitingsoftware persoprofiler per Schnittstelle Daten austauscht, für Prozesse, die an eine erfolgreiche Einstellung anknüpfen. Zum anderen war die Hemmschwelle für Gesprächspartner durch unser fast rundum offenes und klares Standkonzept sehr niedrig und der Besucherfluss natürlich. Auch durch die Nähe zum Restaurant riss der Besucherstrom an unserem Stand K29 in der Halle 3 nicht ab. Zum Glück waren wir mit bis zu fünf Personen am Stand vertreten. Den Stand haben wir sofort wieder gebucht und freuen uns, auch 2019 wieder tolle Gespräche über modernes softwaregestütztes Recruiting zu führen.

Denn der Hauptgrund für die angeregten Gespräche an unserem Stand lag auch in diesem Jahr wieder in unserer Software begründet. Durch die laufende Entwicklung von persoprofiler sind wir technisch und inhaltlich immer nah an der Zukunft. Stepstones Liquid Design, Google Jobs, Tracking, aufwändige Suchprozesse, automatisierte Bewerberprofile, komplexe Matching-Prozesse oder auch die vergangene DSGVO-Umstellung… von diesen Themen schreckt uns keines, da wir alle sechs Wochen releasen und wichtige Entwicklungen sehr früh aufnehmen.”

Weiterlesen

Mobile Recruiting Service – Interview mit Andreas Fehr (insertEFFECT)

Andreas Fehr ist Lead Service Designer bei insertEFFECT, einer Softwarefirma für mobile Anwendungen. InsertEFFECT hat sich in den letzten über 16 Jahren mit innovativen und nutzerfreundlichen Lösungen für Unternehmen wie der Deutschen Bahn, Immowelt, o2 Germany, heise online und der DATEV einen Namen gemacht. Andreas ist Keynote-Speaker bei Companas Key-User Summit im Oktober 2018. Wir durften schon im Vorfeld mit ihm über Aspekte von Mobile Recruiting Service reden. Ein Thema das viele interessiert, das aber mit “Wir kaufen uns halt schnell eine APP”-Denken nicht erledigt sein kann – wie auch dieses Interview beweist. Vor allem dann nicht, wenn man nicht bereit ist, mit der Lupe auf seine Klientel zu schauen.

Das Gespräch führte Helge Halmen.

(Lesezeit: 9-12 Minuten)

Hallo Andreas. Danke, dass du dir heute Zeit für uns genommen hast. Du bist „Service Designer“. Kannst du uns den Begriff bitte anhand der dafür geltenden Prinzipien erklären?

Wir haben einerseits eine holistische (ganzheitliche) Herangehensweise. Dabei erfassen wir das gesamte Service-Ökosystem, schauen uns an, wer bei der Bereitstellung des Service involviert ist und welche Zielgruppen es gibt. Wenn wir das Gesamtbild erfasst haben, gehen wir ins Detail und betrachten die einzelnen Bausteine eines Service. Es geht immer um den Menschen, die Interaktion der Menschen untereinander und des Menschen mit Technik. Die Methodik von Service Design fußt auf fünf Prinzipien, die im gesamten Prozess berücksichtigt werden. (Weitere Service Design-Aspekte)

Grafik: Die fünf Prinzipien von Service Design.
Die fünf Prinzipien von Service Design.
Quelle:insertEFFECT GmbH

Der Mensch im Fokus. Viele beanspruchen dieses Prinzip für sich. Wie gehst du als Service Design-Experte da ran?

Wir machen etwas, was im Service-Bereich in Deutschland ganz oft immer noch unmöglich ist: Wir operieren aus der Perspektive des Nutzers heraus und binden ihn aktiv in den Entwicklungsprozess mit ein. Dabei schauen wir uns “scheibchenweise” jeden einzelnen Berührungspunkt auf der Costumer Journey an (Sequenzierung). Das beginnt an der Stelle, wo der Kunde auf einen Service aufmerksam wird. Dann kommt der erste Kontakt zum Service und so weiter. Es geht dabei um die gesamte Kundenreise durch den Service, aber auch darum, was danach passiert. Das alles trägt zum Kundenerlebnis (Customer Experience) bei. In Bezug auf einen Mobile Recruiting Service könnte man dabei von der Candidate Experience sprechen.

Parallel dazu erarbeiten wir mit der Unternehmer-Seite Lösungen, mit der Probleme oder Bedürfnisse des Kunden aufgefangen werden können. Mit ihnen klären wir auch die Frage, welche Techniken die richtigen sind, um den Service zu ermöglichen.

Das Ziel ist also, dass der Kunde eine gute Erfahrung macht. Aber wie sieht der Benefit für die Unternehmen aus?

Birgit Mager, eine der wissenschaftlichen Treiberinnen in dem Bereich, hat die Wertschöpfung für Unternehmen fest im Blick, wenn sie sagt:

„Service Design ist eigentlich die Orchestrierung der einzelnen Bausteine zu einem ganzheitlichen, positiven Kundenerlebnis, bei gleichzeitiger Wertschöpfung für alle Stakeholder.“

Diese Verknüpfung von Kundenbedürfnissen mit meinem Unternehmensziel wirkt sich positiv auf die Geschäftsentwicklung und die Unternehmenskultur aus. Das gilt für jedes Unternehmen, natürlich auch in der Personalbeschaffung.

Kannst du die Wertschöpfung für Unternehmer bitte noch etwas präzisieren?

Weiterlesen

Compana @”Zukunft Personal” Europe

Nach der „Zukunft Personal Süd“ in Stuttgart, öffnet die mehr als doppelt so große Zukunft Personal Europe vom 11.-13. September ihre Tore in Köln. Auch wir von Compana werden unter den etwa 770 Ausstellern sein.

Das Team um Dino Sanna (Companas stellvertretender Geschäftsführer, im Bild) hat mit persoprofiler und dessen Erweiterungen echte Mehrwerte für Sie als Recruiter dabei. Wir freuen uns, Ihnen diese vorzustellen.

Falls Sie noch ein Ticket benötigen oder gerne direkt einen Messe-Termin mit uns vereinbaren wollen, schreiben Sie bitte an sales@compana.net – wir freuen uns sehr auf ein Kennenlernen oder Wiedersehen!

persoprofiler-Highlights, die Sie im Personaldienstleister-Alltag wirklich voranbringen

CV-Parsing und Stellenanzeigen schalten unlimited

Der CV-Parser des persoprofiler durchsucht jedes gängige Dokument- und Bildformat (z. B. PDF, JPEG, PNG, DOC, DOCX, E-Mail etc.) in Echtzeit und mit einer Livevorschau der Suchbegriffe in den jeweiligen Dokumenten. Das CV-Parsing ist bei Compana ebenso unlimitiert wie das Schalten von kostenlosen Stellenanzeigen. Auch für die bezahlten Premium-Dienste, (z. B. Indeed, StepStone etc.) bieten wir Ihnen attraktive Lösungen und Hilfestellungen. Durch gezieltes Tracking können wir gerade bei der Verschlankung von Budgetanforderungen helfen.

Skalierbar

Das System ist vollständig skalierbar. Ob Sie gerade 40 oder mehrere Zehntausend Bewerber- oder Kunden-Datensätze verarbeiten, ist unerheblich. Der persoprofiler kommt damit spielend zurecht und Sie müssen nicht erst einen Kaffee aufsetzen, bis Ihnen die gewünschten Ergebnisse vorliegen. Der einzige limitierende Faktor ist Ihre Hardware.
Weiterlesen

Key-User-Summit 2018 – Einladung zum Gipfeltreffen für Personaler

Wir freuen uns sehr, Sie für den 17. und 18. Oktober 2018 in die Design-Offices der Business-Metropole Frankfurt einzuladen. Das Key-User-Summit ist DAS Gipfeltreffen für Geschäftsführer/-innen, Key-User/-innen, Administratorinnen und Administratoren, die mit uns den persoprofiler-Weg beschreiten. Tragen Sie sich den Termin am besten gleich in Ihren Kalender ein, um dieses wichtige wie angenehme Netzwerktreffen für Brancheninsider nicht zu verpassen. Oder melden Sie sich und Ihre Kolleginnen und Kollegen gleich an.

(Summit 2017 nacherleben: Sie wollen wissen, wie es bei unseren Summits zugeht? Dann lesen Sie unseren Rückblick.)

Wiedersehen, zurückblicken und gemeinsam weiterkommen

Das Key-User-Summit 2018 ist für uns DAS Highlight des Jahres – weil Sie dabei sind! Hier können wir mit Ihnen unseren gemeinsamen Weg 2018 reflektieren und danach mit Ihnen neue Ideen schmieden – ganz ohne Termindruck, Tickets und Tasks.

Key-User-Summit Headlines – für diese Themen wollen wir Sie begeistern

Mobile Recruiting Service

Wir werden Ihnen zeigen, warum mobiles Recruiting so viel mehr als eine App ist. Vielmehr verändert es die Art und Weise, wie Sie Ihren Recruiting-Prozess ausgestalten. Service ist der Erfolgsfaktor. Lesen Sie dazu auch unseren Themenartikel und das Interview mit dem Service Design-Experten Andreas Fehr, unserem Keynote-Speaker beim Key-User-Summit. Fehr ist Lead Service Designer bei insertEFFECT, einer Softwarefirma für mobile Anwendungen, die sich in den letzten über 16 Jahren mit innovativen und nutzerfreundlichen Lösungen für Unternehmen wie der Deutschen Bahn, Immowelt, o2 Germany, heise online und der DATEV einen Namen gemacht hat.

Smart Data versus Big Data

Budgets sind knapp, aber eine möglichst breite Content-Streuung auf Basis von Big Data-Auswertungen sind ihr Geld eben wert, richtig? Eher nein. Gängige Big Data-Analysen nehmen das vergangene oder aktuelle Bewerber/-innen-Verhalten als Blaupause für die Zukunft.

Weiterlesen

Compana Key-User Summit 2017. “Hätten wir das gewusst …”

„Das Beste am Key-User Summit waren die kreativen und inhaltlich knackigen Workshops“, „das Beste war die Relevanz der Themen“, „ … war der entspannte Austausch mit Kollegen aus der Personalbranche.“ Viele Bestnoten und erfreuliche Anmerkungen haben Compana-Kunden und persoprofiler-Anwender auf den Feedbackbögen festgehalten. Allerdings nicht ausschließlich, dazu am Ende mehr.

Katja Bachmann, Bankpower, www.bankpower.de
“Mit dem Key-User Summit verbinde ich wertvollen Input zu recruitingrelevanten Themen, die auch über das Tagesgeschäft hinaus gehen. Die Inhalte haben aktuellen Bezug, sind mit Bedacht ausgewählt und werden sowohl ansprechend als . auch kreativ von Compana präsentiert. Darüber hinaus schätze ich den offenen Austausch mit Kolleginnen und Kollegen ‘aus der Branche’. Ein besonderes Highlight für mich beim letzten Key-User Summit: die Drum-Session mit allen Teilnehmenden am Abend.”

Katja Bachmann
Division Manager NRC
www.bankpower.de

Summit-Schmelze

Auf jedem Stuhl in den Veranstaltungsräumen der Nürnberger Design Offices liegt am 11. Oktober eine Tüte mit kleinen Begrüßungsgeschenken: Sketchnote-Stifte, Notizzettel, Überraschungsei. Bei der Vorstellungsrunde bittet Companas stellvertretender Geschäftsführer, Dino Sanna, alle Anwesenden, sich vorzustellen – anhand des im Überraschungsei enthaltenen Spielzeugs.

Das ist nicht für jeden ein Routine-Moment. Aber das Lachen, das sich daran anschließt, leitet eine Art emotionale „Summit-Schmelze“ ein. Und das passt gut. Schließlich teilen hier alle den gleichen Erfahrungs- und Problemhorizont – ob sie sich schon kennen oder nicht. Im Laufe der beiden Summit-Tage wird der Austausch zunehmend gelöster – und Offenheit baut Treppen, die für alle nach oben führen.

Über 300 Wishes

Die Stimmung löst sich weiter, als Sanna anhand von Western-Cartoons erklärt, was passiert, wenn in den Compana-Softwareschmieden in Feucht und Köln Aufträge und Wünsche eingehen (wenn’s intern nicht läuft, beginnt der Rothaarige zu ballern. Sie erinnern sich? Eine kleine Nebeninfo, damit das kein reines Insider-Augenzwinkern bleibt: Companas Inhaber und Geschäftsführer, Axel Trompeter, hat rötliche Haare).
Weiterlesen